• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Westsachsen

Leubsdorf: Mehr Familien mit Kindern im Ort - Hort braucht in Zukunft mehr Platz

Erweiterung Kita macht auf angespannte Situation aufmerksam

Leubsdorf. 

Leubsdorf. Der Leubsdorfer Gemeindehaushalt für 2021 ist verabschiedet. Darin ist zum Beispiel festgelegt, dass die Hebesätze für die Grund- und Gewerbesteuern gegenüber 2020 unverändert bleiben.

Investitionen sind mit rund 1,3 Millionen Euro veranschlagt, wobei die Gemeinde Leubsdorf mit Fördermitteln in Höhe von knapp 870.000 Euro rechnen kann. Die Personalkosten belaufen sich auf etwas mehr als 730.000 Euro. Allerdings gab es im Vorfeld noch einmal Gesprächsbedarf. "Wir haben in unserer Gemeinde den positiven Trend zu verzeichnen, dass es immer mehr Familien mit Kindern gibt, die betreut werden müssen. Unsere Hortkapazität ist aber schon jetzt fast ausgeschöpft, so nutzen wir aktuell auch Räumlichkeiten in der Sporthalle Leubsdorf", sagte der Vereinsvorsitzende des Christlichen Kindergartens "Entdeckerland" Schellenberg, Ronny Auerbach.

Bürgermeister Dirk Fröhlich (CDU) bestätigte, dass diese Situation bekannt sei. "Verwaltung und Kita werden sich in den kommenden Wochen zusammensetzen, die Lage gemeinsam analysieren und nach Lösungsansätzen suchen. Wir brauchen aber Zeit, um ein solches Projekt auf den Weg bringen zu können. Deshalb wird dafür in den Haushalt 2021 zwar kein Geld eingestellt, das Vorhaben jedoch in einem späteren Jahr berücksichtigt", hob Fröhlich hervor. Auerbach akzeptierte diese Argumentation, machte aber zugleich deutlich, die Wichtigkeit einer mittelfristigen Horterweiterung nicht aus den Augen zu verlieren.

 BLICK ins Postfach? Abonnieren Sie unseren Newsletter!