Lichterglanz in Elsdorf

Beleuchtung Große Figuren grüßen Vorbeifahrende und Spaziergänger

Elsdorf. 

Jeden Abend pünktlich von 17 Uhr bis 20 Uhr erstrahlen das Haus und der Garten von Carsten Winkelmann im Lunzenauer Ortsteil Elsdorf im Lichterglanz. In diesem Jahr hat der Familienvater mit dem Umrüsten auf LED-Lichterketten begonnen. "Das ist sehr Strom sparend.

Nachteilig ist allerdings, dass die Lämpchen nicht heiß werden und somit würde der Schnee darauf liegen bleiben, falls es mal schneit", erzählt Carsten Winkelmann und befestigt eine neu 36 Meter lange Lichterkette entlang des Zaunes. Er hatte seit dem Anschalten am 1. Adventssonntag schon jede Menge Besucher. "Der Kindergarten kommt und einige Mütter müssen auf Wunsch ihrer Kinder einen Umweg machen. Selbst die Asylbewohner aus Lunzenau kommen und fotografieren ihre Familie vor unserem Haus", freut sich der Hausmeister über das Interesse. Auch der 12-jährige Sohn Conoer besteht auf den weihnachtlichen Schmuck am Haus und bringt eigene Ideen ein. "Er möchte gern eine kleine Märchenwelt aufbauen, das wollen wir dann nächstes Jahr angehen", berichtet Mutter Heike Streubel. Lediglich eine Woche haben die beiden für den Aufbau gebraucht, da die meisten Lichterketten und Lichtschläuche am Haus und Dach bleiben. "Das wäre viel zu aufwendig immer alles wieder abzubauen. Allerdings setzt die Hitze im Sommer dem Material zu und ich muss jetzt reparieren. Ersatz ist schnell geholt. Ich warte immer auf Preisreduzierungen sonst wird es mir zu kostspielig", gesteht Winkelmann.