• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Lieblingsplätze für alle

Anträge Barrierefreies Bauen wird gefördert

Freiberg/Dresden. 

Barrierefreiheit ist eines der großen Wörter der letzten Jahre und es hat seine Bedeutung nicht verloren. Gut so, denn hinter ihm verbirgt sich nichts anderes, als dass die Möglichkeiten geschaffen werden, Menschen mit Behinderungen nicht auszuschließen. Übersetzt heißt das zum Beispiel, dass öffentliche Gebäude so ausgestattet sein müssen, dass sie und ihre Angebote von jedem genutzt werden können, egal ob er körperliche Behinderungen hat oder nicht. Im Jahr 2014 stellt der Freistaat Sachsen für das Investitionsprogramm Barrierefreiheit unter dem Motto "Lieblingsplätze für alle" insgesamt 2,5 Millionen Euro zur Verfügung. "Diese angekündigt Förderung zur Verbesserung der Teilhabe behinderter Menschen am gesellschaftlichen Leben begrüßen wir ausdrücklich", sagte jetzt dazu der Leiter des Geschäftskreises Soziales und Gesundheit des Landratsamtes Mittelsachsen Dieter Steinert. "Zur Umsetzung des Programms werden wir uns mit dem Behindertenbeirat und dem Behindertenbeauftragten des Landkreises zusammensetzen." Das Angebot richtet sich an Einrichtungen des Kultur-, Freizeit- und Bildungsbreiches, aber auch Gesundheitseinrichtungen können sich bewerben. "Auch der Gastronomiebereich ist ausdrücklich nicht ausgeschlossen", betont Steinert. Förderfähig sind Ausgaben bis zu 25.000 Euro je beantragte Maßnahme. Ein Antrag zusammen mit einem Foto zum geplanten Projekt kann noch bis 14. Februar 2014 unter www.landkreis-mittelsachsen.de/buergerservice/fachbereiche/6007.html gestellt werden.