Linie für die Saison abgesteckt

Neu Saxoprint RTG ist Werksteam von Peugeot

Der am Sachsenring ansässige Rennstall von Saxoprint RTG wird 2016 das einzige offizielle Werksteam von Peugeot. Das französische Unternehmen bestreitet mit dem sächsischen Team die Motorrad-Weltmeisterschaftsläufe der Klasse Moto3. Das gaben die Verantwortlichen heute am Rande des letzten Motorrad-Weltmeisterschaftslaufes der Saison im spanischen Valencia bekannt. Bis jetzt waren Alexis Masbou (Frankreich) und der Schotte John McPhee mit Honda-Maschinen unterwegs. Das deutsche Team wird nun mit Peugeot fahren, das sind baugleiche Mahindra-MGP3O-Maschinen.

Die Sachsen-Crew erhält von der Grand-Prix-Vermarktungsfirma Dorna und der Fahrervereinigung Irta zwei Startplätze zur Verfügung gestellt. Hier handelt es sich um Plätze, die zusätzliche Einnahmen in der Höhe von rund 220.000 Euro pro Fahrer/Jahr bedeuten. Eine dieser Mahindra-Maschinen soll Masbou erhalten, der den Auftakt Grand Prix in diesem Jahr in Katar gewinnen konnte. Vor dem abschließenden Rennen nimmt der 28-Jährige aus Frankreich Position zwölf in der WM-Tabelle ein.

Der zweite Fahrer wird ebenfalls an diesem Wochenende bekannt gegeben. Es könnte weiter auch um McPhee sein, doch der schwört derzeit auf die Marke Honda für die neue Saison.

Teamchef ist Terrell Thien (BLICK berichtete), der ab sofort die Leitung von Saxoprint RTG übernommen hat. Der Hauptsponsor bleibt weiterhin das Dresdener Unternehmen Saxoprint. Hier soll es sich, laut dem Internetportal www.speedweek.com um eine Größenordnung von rund 500.000 Euro handeln. Rund 1,2 Millionen werden für ein Zwei-Fahrer-Team benötigt, rechnet Thien vor. "Die kleinen Sponsoren von RTG haben signalisiert, dass sie dabei bleiben wollen. Ich selbst bringe auch zwei, drei Sponsoren mit, vielleicht auch Interwetten, das hängt von den Fahrern ab, die wir verpflichten", so der neue Teamchef. Der bisherige Chef, Dirk Heidolf, wird sich um ein neues Team in der Junioren-WM (Moto3), vielleicht noch einmal mit Max Kappler, kümmern und dieses aufbauen.