Lisema-Bau in Frankenberg wird abgerissen

Stadtumbau Freistaat Sachsen fördert den Rückbau von Wohngebäuden

lisema-bau-in-frankenberg-wird-abgerissen
Das Gebäude links im Bild wird abgerissen, im rechten entsteht eine Blumenhalle für die Landesgartenschau. Foto: Ulli Schubert

Frankenberg. Dem Lisema-Gebäude soll es in den nächsten Tagen an den Kragen gehen. Während das Haus mit dem markanten runden Turm abgerissen wird, wird das daneben stehende ehemalige Produktionsgebäude zunächst zur Blumenhalle bei der Landesgartenschau in Frankenberg umgebaut und später als Erlebnismuseum genutzt.

Leerstand von Häusern spielt auch in anderen Stadtgebieten von Frankenberg eine Rolle, weshalb die Stadtverwaltung dazu aufruft, das Förderprogramm des Freistaates zum Rückbau von Wohngebäuden zu nutzen. Das vom Innenministerium aufgelegte Programm betrifft ausschließlich Gebäude, die außerhalb von Stadtumbaugebieten des Bund-Länder-Programms "Stadtumbau Ost" und von Fördergebieten der Städtebaulichen Erneuerung liegen. Daneben gibt es weitere Voraussetzungen zur Nutzung des Programms. Anträge an die Sächsische Aufbaubank können bis zum 10. März über die Stadtverwaltung Frankenberg gestellt werden.