Lob und Anerkennung bleiben

Finale 5. Hochzeitsmesse war die vorerst letzte

Zwei erfolgreiche Tage liegen hinter ihr, und Antje Reinhold kann nach aufregenden Monaten erstmals wieder entspannen. "Vor allem am Sonntag konnten wir viele Gäste begrüßen und haben einmal mehr Lob und Anerkennung für unsere kleine Messe bekommen", erklärte die Hochzeitsplanerin. Die fünfte Hochzeitsmesse in der Stadt war allerdings auch die vorerst letzte: Besonders aus gesundheitlichen Gründen muss Antje Reinhold einen neuen Weg einschlagen, aber auch familiär standen Änderungen an: "Meine Traumfeier-Agentur hatte inzwischen einen Auftragsboom erreicht, für den ich weitere Mitarbeiter benötigt hätte. Gleichzeitig hat es sich so ergeben, dass ich in der Firma meines Mannes gebraucht werde. Letztlich habe ich mich dann für diesen neuen Weg entschieden." Wer sie kennt, weiß, dass ihr dieser Schritt nicht leicht fiel - über die Jahre hatte sie zahlreiche Kontakte aufgebaut, die so eine Messe überhaupt erst ermöglichten.

"Wir als Stadthalle würden gern an dem Format festhalten, brauchen aber wieder so einen Profi wie Antje Reinhold dafür", erklärte Wolfgang Dorn. Diese möchte sich beim Ausrichter, vor allem aber bei ihrer Familie für Geduld und Verständnis bedanken. abu