Lockerungen in der Stadt Penig

Mitteilungen Bibliotheken und Rathaus öffnen - Freibad bleibt zu und Köbefest fällt aus

Penig. 

Penig. Die Stadtverwaltung Penig ist nun wieder für den Besucherverkehr geöffnet. Trotzdem gelten weiterhin Zugangsbeschränkungen und besondere Bedingungen. Der Einlass wird nur nach vorheriger Terminvereinbarung und nur für jeweils eine Person mit Mund- und Nasenschutz gewährt. Die Terminvergabe erfolgt unter der zentralen Telefonnummer 037381/9590. Die Ansprechpartner der Stadtverwaltung Penig findet man unter www.penig.de/buergerservice.

Alltag kann unter bestimmten Regelungen wieder stattfinden

Auch die Stadtbibliothek in Penig und die Außenstelle in Niedersteinbach ist wieder offen. Aufgrund der geltenden Vorgaben zum Gesundheitsschutz ist dies zunächst nur mit eingeschränktem Service möglich. Kunden können die Möglichkeit der Vorbestellung von Medien aller Art per Mail an buecherei@penig.de oder telefonisch unter 037381/ 654660 nutzen. Dadurch können dann schnell und bequem die neuen Bücher abgeholt werden.

Der Peniger Wochenmarkt findet wieder wöchentlich, unter Einhaltung der Allgemeinverfügungen zur Corona-Pandemie, statt. Im Naturpark Köbe wurde der Sand auf dem Spielplatz turnusmäßig ausgetauscht. Auch können die Spielgeräte jetzt wieder benutzt werden. Die Tiere in den Gehegen erwarten die kleinen und großen Besucher um ihren Nachwuchs zu zeigen.

Das traditionelle Köbefest am 7. Juni musste auf Grund der Corona-Pandemie leider abgesagt werden. Ob es eine ähnliche Veranstaltung später gibt, lässt der Verein noch offen. Die Kellerberge können noch nicht ihre Türen für Besucher öffnen. Das gilt auch vorerst für das Freibad, das laut Verordnung bis 5. Juni noch geschlossen bleiben muss.

Kinoinhaberin Karsta Hönicke zeigt die Bilder der letzten Ausstellung in ihrem Schaufenster.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!