• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Lunzenau: Ab sofort Corona-Schnelltests möglich

Corona Kostenlose Corona-Schnelltests von Apotheker Steffen Habeland

Lunzenau. 

Lunzenau. Auf dem Parkplatz an der Muldenterrasse steht ab heute eine Holz-Bude, in der kostenlose Corona-Schnelltests von Apotheker Steffen Habeland angeboten werden. Gemeinsam mit Bürgermeister Ronny Hofmann entstand die Idee. "Ich werde öfters in der Apotheke nach kostenloser Testung angesprochen, aber dort sind nicht die geforderten Räumlichkeiten vorhanden und deshalb habe ich angeboten, diese Schnelltests in einer geeigneten Unterkunft auszuführen. Mit der Baracke, die sonst auf dem Weihnachtsmarkt zum Einsatz kommt, wurde eine Lösung gefunden", berichtet der Apotheker.

Dreimal pro Woche sind Testungen möglich

Jeweils montags, mittwochs und freitags in der Zeit von 11 bis 13 Uhr ist es nun für jeden Bürger möglich, sich kostenlos einmal pro Woche testen zu lassen. Steffen Habeland hat eine entsprechende Schulung absolviert. Bei dem Schnelltest wird ein Tupfer in beide Nasenlöcher eingeführt und dann in eine Lösung getaucht. Danach heißt es zirka 15 Minuten warten, bis auf der Testkassette ein Strich (negativ) oder zwei Striche (positiv) sichtbar werden. Es erfolgt eine schriftliche Bescheinigung mit dem Ergebnis. Bei positivem Befund meldet der Apotheker dies ans Gesundheitsamt und der Bürger muss sich umgehend bei seinem Arzt zu einem PCR-Test anmelden. Auch Ullrich Freiberg nutzte gleich am Montag dieses Angebot und bekommt eine negative Bescheinigung. Der 75-jährige Rentner kam zufällig vorbei. "Ich lasse mich aus Interesse testen. Ich hoffe, dass ich bald bei meinem Hausarzt geimpft werde", stellt er fest. Mittlerweile haben fünf Bürger zur Eröffnung den Test in Anspruch genommen. "Wer kommt, wird getestet, es gibt keine Termine. Man kann aber auch telefonisch über die Apotheke einen Termin vereinbaren. Einige Berufsgruppen mit Kundenkontakt müssen einen negativen Test vorweisen, die sind jetzt froh, den hier zu erhalten", sagt Steffen Haberland, der noch in dieser Woche mit der Lieferung von Selbsttest in seiner Apotheke rechnet.