• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Lunzenau bietet 2014 wieder Kultur pur

Plan Muldestadt hält im ersten Halbjahr zahlreiche Veranstaltungen bereit

Lunzenau. 

Die idyllische Muldestadt Lunzenau hat zwar lediglich knapp 5.000 Einwohner, aber trotzdem ist hier die Kultur sozusagen zu Hause: "Was unsere Kleinstadt an Kulturellem zu bieten hat, kann sich wirklich sehen lassen", unterstreicht auch Beate Steinert aus dem Hauptamt der Stadtverwaltung. Bei ihr laufen die Fäden für das zusammen, was in der Kleinstadt an der Zwickauer Mulde so alles los ist. Und das ist für 2014 nach dem aktuellen Stand wieder so einiges. Aus Platzgründen kann an dieser Stelle allerdings nur auf einige ausgewählte Dinge eingegangen werden. So läuft noch bis Ende Januar 2014 die Fotoausstellung des Rochsburgers Wiegand Sturm im Bürgersaal des Rathauses unter dem Titel "Zurückgeblickt - Lunzenau in den Neunzigern im Fokus der Pressefotografie". Ebenfalls bis Ende des Monats kann noch die Weihnachtsausstellung im Eisenbahnmuseum/Gaststätte "Zum Prellbock" unter dem Motto "Bunte Teller" besucht werden. Neben den Veranstaltungen auf Schloss Rochsburg ist vor allem im Eisenbahnmuseum/Gaststätte "Zum Prellbock" viel los. Hier erwarten die Interessenten unter anderem neben spannenden Reiseberichten - so am 31. Januar ein Multimedia-Vortrag von Harald Lasch unter dem Titel "2.000 Kilometer mit dem Fahrrad durch Borneo" - auch zahlreiche interessante Ausstellungen. Auf Schloss Rochsburg ist wieder Abwechslung Trumpf: Neben informativen Führungen gibt's ebenfalls Ausstellungen. So beispielsweise ab 30. März unter dem Titel Ornithologen. Aber auch im Ratssaal des Rathauses erwartet Interessenten so manch interessante Schau. Die rührigen Vereine der Stadt sorgen ebenfalls für Abwechslung: So unter anderem der Heimat- und Kulturverein, die Feuerwehrvereine und traditionell die Göritzhainer Schützen. www.lunzenau.de