Machbare Aufgaben

Fußball Das Team aus Oberlungwitz führt die Kreisoberliga-Tabelle an

Die Teams aus dem Spitzentrio der Kreisoberliga haben am neunten Spieltag, der am morgigen Sonntag angepfiffen wird, machbare Aufgaben vor der Brust. Der bisher noch ungeschlagene Spitzenreiter Oberlungwitzer SV, der 20 Punkte auf dem Konto hat, muss auswärts beim Aufsteiger TV Oberfrohna antreten. Der VfL 05 Hohenstein-Ernstthal II, der mit 19 Punkten auf dem dritten Platz steht, bestreitet ein Heimspiel gegen die SG Schönfels. Die Gäste aus dem Plexgrund stehen auf dem fünften Platz. Bei der VfL-Reserve trägt weiter Frank Wüstner die Verantwortung als Trainer, weil der etatmäßige Coach Patrick Döhler durch seine Aufgaben im Kreisverband vorübergehend nicht zur Verfügung steht. Das Team aus Hohenstein-Ernstthal erkämpfte zuletzt ein 2:2-Remis im Auswärtsspiel in Limbach-Oberfrohna. Dagegen gab es für die SSV Fortschritt Lichtenstein trotz des Ausfalls von Spielertrainer Jörg Laskowski zuletzt einen 3:0-Auswärtssieg in Reinsdorf-Vielau. Damit steht der Aufsteiger aus Lichtenstein mit 19 Punkten auf dem zweiten Platz. Die Fortschritt-Kicker müssen nun das Heimderby gegen Blau-Gelb Mülsen bestreiten. Die Gäste aus dem Mülsengrund nehmen den sechsten Platz ein.

In Lauerposition befindet sich weiter der FSV Limbach-Oberfrohna, der noch ungeschlagen ist und mit 15 Punkten den vierten Platz einnimmt. Das FSV-Team muss nun beim SV Planitz antreten, der sich nach einem miserablen Saisonstart von Trainer Jürgen Figura getrennt hat und nur auf dem zwölften Platz steht. Anpfiff ist überall 14 Uhr, nur in Hohenstein-Ernstthal geht's schon 12.30 Uhr los.