Mädchen mögen plötzlich Fußball

Unterstützung Vereine in Schulsport

Limbach-Oberfrohna. "Doch nicht Fußball!", war die erste Reaktion einiger Oberfrohnaer Grundschülerinnen, als sie vom Motto ihres "Tages des Sports" erfuhren. Und dann kam alles anders als erwartet: Einen milden Herbstvormittag lang rollte das runde Leder auf dem Jahnhausplatz, wurden Torschüsse und Dribblings ausprobiert. Klassenweise und voller Elan spielten die Kinder gegeneinander, und siehe da: In vier von fünf Spielen wurden Mädchen für ihren besonderen Einsatz geehrt. "Spaß an der Bewegung ist das wichtigste, alles andere kommt dann von allein", fasste FSV-Trainer Klaus Scholz am Ende zusammen. Zusammen mit Vertretern des TuS Falke Rußdorf und des TV Oberfrohna hatten sich zwei FSV-Aktive viele Übungen rund um Fußball einfallen lassen, die super bei den Kindern ankamen: "Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Vereinen bedanken, die uns so unkompliziert und kurzfristig unterstützt haben", betonte Schulleiterin Anke Güttler. "Die vielen sportlich-interessanten Stationen unserer Gäste werden unsere Kinder nicht so schnell vergessen!"