Mann verletzt sich selbst und wird dann abgeführt

Notruf Polizisten setzen Pfefferspray ein

mann-verletzt-sich-selbst-und-wird-dann-abgefuehrt
Foto: Thomas Schmotz

Döbeln. Am Mittwochabend ging ein Notruf bei der Polizei ein. In der Asylunterkunft in der Friedrichstraße fügte sich ein 40-Jähriger auf der Straße mit einem Messer selbst Verletzungen zu. Den Rettungsdienst wies der Mann zurück. Als ihn die Polizisten auch nicht beruhigen konnten, warf er mit einer Getränkedose. Außerdem hantierte er mit dem Messer in die Richtung der Beamten, woraufhin diese Pfefferspray einsetzten. Der Mann wurde anschließend in eine Klinik gebracht.