• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Marie Mende: die Neue vom Sachsenring

Optimismus Sie zeigt es den Männern

Sie ist eine, die den vier "Männern" vom Automobil und Motorradclub (AMC) Sachsenring so richtig Dampf machen will. Marie Mende, die 15-Jährige, bugsiert wie ihre Konkurrenten eine KTM mit 390-ccm und rund 40 PS um die Ecken im ADAC Junior Cup. Sie wohnt in Gersdorf, gleich am Sachsenring und hatte viele Jahre einen Piloten, der auch im ADAC Junior Cup seine Runden drehte: Tom Günther. Nun will Maria die Gersdorfer Tradition fortsetzen, aber weit vorn ankommen. Im ersten Rennen auf dem Lausitzring fuhr sie schon in die Punkteränge. Im Durchgang zwei am Nürburgring wurde es sogar der neunte Platz und am Wochenende schied sie leider aus, nachdem es eine kleine Rempelei mit einem Gegner gegeben hatte. Nun steht für sie das Sachsenring-Rennen an. Mit ihren vier Experten vom Club will sie es schon aufnehmen, obwohl diese schon einige Rennen, auch auf dem Sachsenring gefahren sind. Norick Stelzer, Dominic Kaßner, Jonas Hähle und Toni Erhard sind die Namen der Strategen vom AMC. Von denen der Letztgenannte im Moment mit Rang drei der Beste ist. Einen Trumpf hat Maria noch in der Hinterhand. Der 20-fache Grand-Prix-Sieger und zweifache Vizeweltmeister Ralf Waldmann ist ihr Helfer und Mentor. "Marie steigert sich von Rennen zu Rennen - vielleicht fährt sie eines Tages in der WM", ist sich Waldi fast sicher.



Prospekte