Matthias Reim verewigt sich im Silbernen Buch

Ehre Sänger gibt Konzert in Freiberg

matthias-reim-verewigt-sich-im-silbernen-buch
Bergstadtkönigin Lucy I. und Oberbürgermeister Sven Krüger flankieren Matthias Reim bei seinem Eintrag in das Silberne Buch. Foto: Wieland Josch

Freiberg. Neben dem Goldenen hat Freiberg seit 2012 auch ein Silbernes Buch, in dem sich besondere Gäste der Stadt oder Menschen, die sich im kulturellen oder sportlichen Bereich verdient gemacht haben, mit ihrem Namenszug verewigen. Der 23. Eintrag dieser Art erfolgte am vergangenen Samstag, als nämlich Sänger Matthias Reim auf Einladung von Oberbürgermeister Sven Krüger seine Unterschrift setzte.

Auftritte im kleinen Rahmen

Reim ist seit 2006 regelmäßig Gast auf der Bühne des Konzert- und Ballhauses Tivoli und seine Freiberg-Konzerte genießen längst einen ganz besonderen Status bei seinen Fans als auch bei ihm selbst. "Das ist einfach Kult", sagt er. Er möge diese Auftritte in einem kleineren Rahmen sehr. "Damit gehört Freiberg für mich in eine Reihe mit Dresden, Rostock oder Cottbus." Er bedauerte, dass er 2018 notgedrungen pausieren musste, doch durfte er erleben, dass ihn seine Fans aus der Region gleich doppelt so freudig begrüßten.

Das Tivoli war bis auf den letzten Platz ausverkauft und wohl kaum einer konnte nicht alle Texte der Hits mitsingen. Richtiges Glück hatte an dem Abend die Freiberger Bergstadtkönigin Lucy I., welche ebenfalls ein Riesenfan von Matthias Reim ist und ihm bei der Eintragung ins Silberne Buch zur Seite stehen durfte. Die Chance ließ sie sich nicht entgehen und bekam ein gemeinsames Foto mit Reim und seine Unterschrift dazu. Die Tradition seiner Freiberger Konzerte, so Reim während des Konzertes, wolle er noch mindestens 40 Jahre weiter durchziehen.