Meeraner lassen die Club-Gäste sitzen

Aktion Schon 57 Kissen für alte Holzstühle gesammelt - Die schönsten sollen prämiert werden

Meerane. Die Sitzkissenaktion, die der Jugendclub "Beverly Hills" für den Veranstaltungskomplex "Juke-Box" gestartet hat, ist ein Volltreffer: Die Jugendeinrichtung, die sich an der Friedhofstraße befindet, hat bisher 57 Sitzkissen erhalten. "Unser Ziel liegt bei 100 Sitzkissen", informiert Mitarbeiterin Susann Rosenbaum. Die Sitzkissen sollen auf den alten Holz-Kinostühlen in der "Juke-Box" für Gemütlichkeit sorgen.

Das Besondere: Die Kissen, die im Schnitt etwa 40 mal 40 Zentimeter groß sind, stammen von verschiedenen Personen. "Die Leute, die bisher Kissen genäht haben, sind zwischen neun und 90 Jahre alt", stellt Mitarbeiter Sebastian Reichenbach fest. Sogar eine junge Frau, die früher zu den Jugendclub-Gästen gehörte und nun in Hannover lebt, hat ein Kissen für die "Juke-Box" zur Verfügung gestellt. Susann Rosenbaum und Sebastian Reichenbach freuen sich vor allem über die kreativen Gestaltungsideen. Es gibt Kissen, an denen sich ein kleines Schild mit der Aufschrift "Juke-Box" befindet. Auf anderen Kissen ist eine Palme, die als Wahrzeichen des Jugendclubs gilt, zu entdecken. Die Sitzkissenaktion soll in den nächsten Monaten fortgesetzt werden. Die Verantwortlichen planen zum Abschluss die Prämierung der drei originellsten und kreativsten Sitzkissen.