Mehr Sicherheit: Freiberg rüstet auf

Sicherheit 2018 sollen acht neue Kameras installiert werden

mehr-sicherheit-freiberg-ruestet-auf
Foto: pixinoo/Getty Images/iStockphoto

Freiberg. Die Stadt Freiberg hat sich im Zuge vergangener Vorfälle dazu entschieden, im Verlauf des Jahres acht neue Überwachungskameras zu installieren. Schauplatz dafür sind die Vandalismus-Schwerpunkte am Rathaus und das Parkhaus Tivoli.

Im Parkhaus kam es im vergangenen Jahr laut der Stadt vermehrt zu Sachbeschädigung durch Graffitis, abgelassene Feuerlöscher und Einbruchsversuche an Kassenautomaten. Das Rathaus hatte dagegen vor allem mit Beschädigungen an Briefkästen durch Pyrotechnik zu kämpfen.

Holger Reuter, Bürgermeister für Stadtentwicklung und Bauwesen, sagt dazu: "Es ist unsere Pflicht, Nutzer, Besucher und Mitarbeiter städtischer Einrichtungen zu schützen. Darum werden die Kameras allein deshalb installiert, um künftig Kriminelle abzuschrecken und so möglichst weitere Vandalismus-Schäden zu verhindern."

Die Kameras am Parkhaus sollen im Februar installiert werden. Die Videoüberwachung am Rathaus folgt bis Ende des Jahres.