Mieter überrascht drei Einbrecher und wird mit Messer verletzt

Blaulicht Ein mutmaßlicher Täter von Polizei gestellt

Roßwein. 

Roßwein. Als ein 26-Jähriger gestern Abend heimkehrte, bemerkte er, dass seine Wohnungstür in der Stadtbadstraße aufgebrochen und aus seiner Wohnung Lärm zu vernehmen war. Als der Mieter genauer nachschaute, verließen drei Männer fluchtartig die verwüstete Wohnung. Einen von ihnen konnte der 26-Jährige jedoch festhalten und an der Flucht hindern. Es kam im Gang des Hauses zum Gerangel, wobei der mutmaßliche Einbrecher den Mieter mit einem Messer verletzte. Dennoch konnte der 26-Jährige den Tatverdächtigen weiter festhalten. Weitere Bewohner des Hauses hatten zwischenzeitlich die Polizei verständigt, sodass eingesetzte Beamte den Gestellten (46, rumänischer Staatsangehöriger) schließlich festnehmen konnten. Er als auch der geschädigte Mieter wiesen leichte Verletzungen auf, die ambulant in einem Krankenhaus versorgt werden mussten.

Im Rahmen der Spurensicherung stellten Kriminalisten fest, dass die Täter die komplette Wohnung nach Wertsachen durchsucht hatten. Zudem hatten die Einbrecher bereits diverses Diebesgut, wie unter anderem eine Playstation, einen Fernseher, einen Laptop sowie Bekleidung des 26-Jährigen, an der aufgebrochenen Wohnungstür zum Abtransport bereitgestellt.

Auf Weisung der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde die Festnahme gegen den 46-jährigen Tatverdächtige heute Vormittag aufgehoben. Der Mann wurde nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen daraufhin aus der Dienststelle entlassen. Ungeachtet dessen wird weiterhin gegen ihn wegen des Wohnungseinbruchsdiebstahls sowie wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Auch die Ermittlungen zur Identität und zum Aufenthaltsort der mutmaßlichen Komplizen des 46-Jährigen dauern derzeit noch an.