Millionen für Private und Vereine

Leader Neue Runde für Fördermittel

Gahlenz. 

In der Leader-Region "Erzgebirgsregion Flöha- und Zschopautal" wurden am 1. Dezember die Aufrufe für die Einreichung von Projektvorschlägen gestartet. Für das kommende Jahr stehen rund 3,5 Millionen Euro aus dem Leader-Fördermitteltopf der EU zur Verfügung, wie Regionalmanagerin Andrea Pötzscher informiert. Auf Grundlage der Leader-Entwicklungsstrategie werden Vorschläge für elf verschiedene Maßnahmen angenommen. Dazu gehören beispielsweise der Ausbau von kommunalen Straßen, Brücken, Stützmauern, Gehwegen, Dorfplätzen und Straßenbeleuchtung; die Schaffung und Verbesserung der touristischen Infrastruktur einschließlich innovativer Beherbergungsangebote oder auch der Um- und die Wiedernutzung von leerstehenden oder vom Leerstand bedrohten Gebäuden für Wohn- und gewerbliche Zwecke sowie für Einrichtungen der Nah- und Grundversorgung sowie die Schaffung von altersgerechten oder behindertengerechten Mietwohnungen. Antragsberechtigt sind neben den Kommunen im Fördergebiet auch Unternehmen, Vereine und Privatpersonen. Beratende Stelle für alle Projektvorschläge ist das Regionalmanagement des Vereins zur Entwicklung der Erzgebirgsregion Flöha- und Zschopautal mit Sitz in Gahlenz.

Alle erforderlichen Unterlagen zur Antragstellung sowie Informationen zur Einreichefrist und Vorhabensauswahl sind auf der Vereins-Homepage zu finden. www.floeha-zschopautal.de