• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Misslungenes Wendemanöver auf der Autobahnauffahrt in Siebenlehn

Unfall Fordfahrerin bemerkte den Vorgang zu spät

Siebenlehn. 

Am Donnerstagabend gegen 19 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 101 Siebenlehn in Richtung Autobahnauffahrt zur A4. Durch einen anderen Verkehrsunfall an der Auffahrt zur A4, kam es zum Stau. Ein Ford Fahrer wollte diesen Stau umgehen und wendete mitten auf der Bundesstraße. Eine Seatfahrerin, die den Wendevorgang zu spät bemerkte, fuhr in das Heck des Fordfahrers.

Die Fahrerin des Seats wurde leicht verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Der Fordfahrer und die Beifahrerin blieben unverletzt. Bei der Unfallstelle waren insgesamt 26 Kameraden und Feuerwehren von Siebenlehn, Obergruna und Großschirma im Einsatz. Die Bundesstraße war für circa zwei Stunden gesperrt.

 

 

 



Prospekte