Mit 19 Jahren politisch vorn dabei

Engagement Günter Hänsel sucht das Gespräch

Penig/Limbach-Oberfrohna. 

Erst 19 Jahre alt und schon im Stadtverband seiner Partei: Günter Hänsel. Er besucht derzeit die Fachoberschule für Sozialwesen in Chemnitz und wohnt in Limbach-Oberfrohna. "Bis zur 10. Klasse war ich Schüler der Bilz-Mittelschule in Penig. Deshalb bin ich in Penig auch Mitglied in der CDU-Ortsgruppe geworden", so der junge Politiker. Bereits in der Schulzeit entwickelte sich bei ihm das Interesse an Politik, weil seine Lehrer nachhaltig darauf hinwiesen, dass alle Gebiete des gesellschaftlichen Lebens durch die Politik beeinflusst werden. "Als Klassensprecher übte ich mich in dieser Zeit auch bereits in Rhetorik", erinnert sich Günter Hänsel. Im Alter von 15 Jahren beschäftigte er sich dann schon näher mit den Programmen der einzelnen Parteien. Danach machte er mehrere Praktika beim CDU-Bundestagsabgeordneten Marco Wanderwitz, konnte so sozusagen schon in die politische Kleinarbeit hinein riechen. Außerdem nahm er im April 2012 am zweitägigen Jugendintegrationsgipfel im Bundeskanzleramt in Berlin teil. Nicht zu vergessen natürlich auch die Sitzungen im Peniger Stadtverband seiner Partei. "Ich will jetzt meine Zeit an der Fachoberschule so erfolgreich wie möglich abschließen", formuliert der 19-Jährige seine nächste Aufgabe. Außerdem will er sich weiter aktiv in der Peniger Kirchgemeinde engagieren. "Auf jeden Fall soll es nach der Fachoberschule in der Politik weitergehen", schaut Günter Hänsel bereits mittelfristig in seine Zukunft.