Mit 3,2 Promille gegen die Laterne

Unfall 49-Jähriger übersteht Trunkenheitsfahrt unbeschadet

mit-3-2-promille-gegen-die-laterne
Foto: Harry Härtel

Mulda. Am Montagmittag war ein 49-Jähriger mit seinem Auto auf der Chemnitzer Straße in Mulda unterwegs. Nahe der Zethauer Straße verlor er in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und schnellte gegen eine Straßenleuchte. Der Mann stieg ohne sichtbare Verletzungen aus dem Wagen aus. Zur Sicherheit begab er sich ins nächstgelegene Krankenhaus.

Bei der Blutabnahme wurde auch ein Alkoholtest durchgeführt. Das Ergebnis: 3,2 Promille! Seinen Führerschein ist der 49-Jährige nun los. Der angerichtete Schaden wird auf 7.500 Euro geschätzt.