Mit dem Rad auf den Himalaja

ShowExtremsportler berichten von ihrer Weltrekordexpedition

Flöha. 

Am 21. November ist im "Kino48" die Multi-Media-Show mit dem Thema "Eis-Kalt - Über den Wolken" zu erleben. In einem etwa 90-minütigen Vortrag erzählen die Weltenbummler Gil Bretschneider und Peer Schepanski von ihrer abenteuerlichen Reise nach China. Im Vortrag beginnt die Reise im Industal in Pakistan. Es geht durch die malerischen Landschaften des Hunza und Karakorum Himalajas, wo die Menschen sehr abgeschieden und noch vollkommen naturbelassen leben. Die alte Seidenstraße ist nicht nur der Weg zum Ziel, sondern auch eine der spektakulärsten Hochgebirgsstraßen der Welt. Nach über 1.000 Kilometern Anfahrt in Richtung Norden, geht es dann an den mächtigen 7.546 Meter hohen Mt. Muztagh Ata im äußersten Westen Chinas. Im Juni 2009 stapften Gil Bretschneider und Peer Schepanski im tiefen Pulverschnee mit ihren Schneefahrrädern auf dem Rücken in Richtung Gipfel. Sie kamen bis auf 7.211 Meter und dürfen sich nach der endlosen Abfahrt derzeit "Die höchsten Radfahrer der Welt" nennen. Noch nie war ein Radfahrer dem Himmel näher. Die Veranstaltung beginnt 17 Uhr