Mit einer Rallye die Schule erkunden

Bildung Europäische Oberschule Hartmannsdorf feiert Tag der offenen Tür

mit-einer-rallye-die-schule-erkunden
Luisa (l.) und Lucia interessieren sich beide für die grünen Stabschrecken aus dem Schulzoo. Foto: Andrea Funke

Hartmannsdorf. Luisa, eine Schülerin der 7. Klasse der Europäischen Oberschule Hartmannsdorf führte Besucher und Gäste am Tag der offenen Tür durch die Unterrichtsräume und plauderte über den Schulalltag. "Durch eine Bekannte habe ich von der Freien Schule erfahren und besuchte einen Kennenlernnachmittag, davon war ich begeistert und meldete mich hier vor zwei Jahren an", berichtet die Chemnitzerin, deren Lieblingsfächer Deutsch, Französisch und Englisch sind. Während eines Praktikums war sie in einem Kindergarten. "Das hat mir gefallen und ich möchte einen Beruf erlernen, wo ich mit Menschen zu tun habe", sagte die Siebtklässlerin.

Gemeinsam die Schule präsentieren

In den "Tag der offenen Tür" waren alle Schüler und Lehrer mit einbezogen. Informatiklehrer Christian Tietze berichtete ganz stolz von der neuen Schülerzeitung, die in der Arbeitsgemeinschaft (AG) Informatik online gestaltet und präsentiert wird. Bis zu 15 Schüler sind daran beteiligt und erfüllen dabei verschiedene Aufgaben. Auch verwies der Lehrer auf die erst kürzlich neu angeschafften 16 Computer mit Monitoren. Im Biologieraum konnten verschiedene Experimente durchgeführt werden und auch die AG Schulzoo war vertreten. Lucia, ebenfalls Schülerin der 7. Klasse, gehört zur AG, weil sie Tiere sehr mag. Neben den Aquarienfischen gab es auch Rosenkäfer und die interessanten Stabschrecken zu sehen. Sie ernährten sich genüsslich von Brombeerblättern.

Besondere Haustiere - Rosenkäfer und Stabheuschrecken

"Solche habe ich auch schon seit einigen Jahren zu Hause, denn ich wollte gern Haustiere", berichtete Luisa, die sich gern mit Lucia darüber austauscht. Während des Rundgangs konnten sich Kinder der 3. und 4. Klasse an einer Schulrallye beteiligen und lernten dadurch viele Fachkabinette und Lehrer kennen. "Wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz. Wir hatten interessierte Kinder mit ihren Eltern eingeladen, die bereits im Vorfeld ihr Interesse an unserer Einrichtung bekundet hatten. So konnten wir uns schon mal gegenseitig kennenlernen", berichtete Schulleiterin Katrin Kühn.