Mit elf Jahren fast ganz oben auf dem Treppchen

Motorradsport Stefan Pelzer wurde Vize-Sachsenmeister

Elsdorf/Lunzenau. 

"Mit der vergangenen Saison bin ich voll zufrieden", schilderte der elfjährige Motorradfahrer Stefan Pelzer mit großen Augen, wie er das gerade zu Ende gegangene Enduro/Biathlon-Jahr 2012 sieht. Erstmals fuhr der bewegungsbegeisterte Elsdorfer nämlich mit einer 85 Kubikzentimeter-KTM. Noch 2011 war er bei Wettkämpfen mit einer KTM unterwegs, die 20 Kubikzentimeter Hubraum weniger hatte. Insgesamt neun Wertungsrennen fuhr Stefan in diesem Jahr im Enduro/Biathlon, wobei er lediglich drei mal keinen Podestplatz schaffte. Und bei diesen drei Rennen kam er mit einem vierten und zwei fünften Plätzen auch nicht gerade auf hinteren Plätzen ein. Eines dieser Rennen, als er fünfter wurde, ist sogar besonders hoch zu bewerten: In Dieskau war ihm der Benzinschlauch geplatzt. Trotz der zeitlichen Einbuße fürs Reparieren fuhr er noch auf Platz fünf. "Mit seinen elf Jahren hat Stefan noch große Reserven", findet Mutti Christine, die wie auch Vater Gunter Hentschel ihren Sprössling Stefan zu jedem Rennen begleiten. Die jungen Motorsportler starten nämlich in der Klasse 10 bis 18 beziehungsweise 10 bis 16 Jahre. Da haben es die Jungen natürlich schwer. Trotzdem konnte der Elsdorfer dem Motorrad-Biathlon-Sachsenmeister schon sehr nahe kommen. Stefan wurde am Ende hinter dem Zschopauer Florian Görner zweiter. "Nächstes Jahr will ich ihm einen echten Zweikampf liefern", blickt der ehrgeizige Elsdorfer schon mal auf die im März beginnende Saison 2013. Stefan fährt fürs KTM Feist-Team Rochlitz und ist Mitglied beim MSC Wechselburg. Bei seinen Teamkameraden sowie speziell bei Jan Geisler vom MSC Wechselburg und seinen Sponsoren bedankt sich Stefan Pelzer an dieser Stelle für die tolle Unterstützung.