Mit neuem Boot und Engagement zum Erfolg

Leidenschaft Tim Heilmann lebt und liebt seinen Sport

mit-neuem-boot-und-engagement-zum-erfolg
Ohne Probleme trägt Tim Heilmann sein Kanu zum Wasser. Foto: Chris Brinkmann

Mittweida/Lauenhain. Wie selbstverständlich nimmt Tim Heilmann sein Kajak auf die Schulter und trägt es vom Bootshaus der SG Lauenhain über eine Treppe an die Talsperre Kriebstein. "Das Gefühl im Boot ist einmalig. Man ist in der Natur auf sich alleingestellt und der Ehrgeiz immer besser zu werden treibt dich an", ist der junge Sportler voll motiviert.

Mit sechs Jahren fing Tim Heilmann 2007 mit dem Kanusport an. "Damals hat meine Schwester in der Schule ein Paddellager absolviert, ist so zu diesem Sport gekommen und hat mich mitgenommen", erinnert sich Tim Heilmann heute. Während seine Schwester diesen Sport nicht mehr aktiv betreibt, blieb Tim seit jeher seiner Leidenschaft treu. "Auch wenn es großen Spaß macht, muss man den Sport lieben", gibt der junge Sportler zu und ergänzt: "Es kann auch mal qualvoll sein zum Training bei minus drei Grad auf die noch eisfreie Talsperre zu gehen".

DasTraining zahlt sich aus

Doch für den sportlichen Erfolg muss das Training sein. Bis zu sechs Tage in der Woche verbringt Tim Heilmann in seinem Kajak. Neben der Lehre bleibt daher nicht viel Freizeit übrig. Doch der Einsatz hat sich in den vergangenen Jahren für den jungen Kanuten gelohnt. Am prägendsten war dabei der Gewinn einer Silbermedaille bei den deutschen Meisterschaften 2014 in Hamburg und die Teilnahme daran 2017 in München.

Bei der Großen Brandenburger Kanuregatta Anfang Mai 2018 war Tim Heilmann erfolgreichster Starter der SG Lauenhain. Neben mehreren Finalteilnahmen und einer Bronzemedaille im Zweier belegte er gemeinsam mit drei anderen Kanuten aus Sachsen sogar den ersten Platz im Vierer. "Das war die erste Wettkampffahrt mit dem neuen Boot der SGL.Dass wir bei dieser internationalen Konkurrenz so erfolgreich sein würden, das hatten wir nicht erwartet. Es war einfach überraschend", ist Tim Heilmann noch ganz stolz. Der junge Sportler schaut aber auch bereits auf die kommenden Herausforderungen. So findet zu Pfingsten eine Regatta auf der Bleilochtalsperre in Thüringen statt. Hier will Tim Heilmann an die vergangenen Erfolge anknüpfen.