Mit Spaß am Spiel auf Punktejagd

Nachwuchs Flöhaer Handball-Steppkes suchen Verstärkung

mit-spass-am-spiel-auf-punktejagd
Die gemischte Handball-E-Jugend des VfB Flöha mit ihrem Trainer, Gert Hiemann. Foto: Knut Berger

Flöha. Im Fernsehen sieht es oft so leicht aus. Doch ganz so einfach ist es mit dem Handballspielen offenbar nicht. Zu dieser Erkenntnis sind die Mädchen und Jungen der gemischten E-Jugend des VfB Flöha gekommen.

"Mir macht es schon Spaß, aber mit dem Fangen habe ich manchmal noch Probleme", sagt die neunjährige Emilie. Dennoch hat sich die neu aufgebaute Mannschaft im Punktspielbetrieb der Kreisliga Mittelsachsen bisher ganz wacker geschlagen. Nach 14 Spielen verfügt das Team über 14:14 Punkte, sieben Siegen stehen ebenso viele Niederlagen gegenüber.

Es geht um den Spaß am Sport

Am kommenden Sonntag gehen die Steppkes in Penig gegen Mittweida und Penig auf Punktejagd. "Sicherlich ist es schön, wenn die Kinder als Sieger vom Platz gehen. Doch vorrangig geht es in unserer Trainingsgruppe darum, die Freude am Ballsport und der Bewegung zu wecken und den Teamgedanken zu fördern", sagt Gert Hiemann. Der agile stellvertretende Vereinsvorsitzende des VfB Flöha trainiert den Nachwuchs.

Kleine Sportskanonen werden gesucht

Derzeit sind aber bei jedem Match im Flöhaer Kader noch einige Spalten im Spielprotokoll leer. "Wir suchen noch weitere Kinder, die sich für den Handballsport begeistern. Bestimmte körperliche oder sportliche Voraussetzungen sind nicht nötig, aber die Interessenten sollten schon mit Spaß an die Sache herangehen", sagt Hiemann, der seit Jahrzehnten zu den absoluten Aktivposten im regionalen Handballgeschehen zählt.

Trainiert wird immer freitags in der Zeit von 15.15 Uhr bis 16.45 Uhr in der Sporthalle des Pufendorf-Gymnasiums an der Turnerstraße in Flöha. Gesucht werden Mädchen und Jungen, die in den Jahren 2007 bis 2010 geboren worden sind. "Wer mit uns Sport trieben will, ist unkompliziert und herzlich willkommen", sagt Hiemann.