• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Mittelaltermarkt am Wochenende auf Schloss Rochlitz

Markt Wenn der Pestarzt dreimal läutet

Rochlitz. 

Rochlitz. Am 21. und 22. August findet auf Schloss Rochlitz nach zwei Jahren Pause wieder ein Mittelaltermarkt statt. Natürlich unter Einhaltung der Hygieneregeln und - wie es sich für eine solche Veranstaltung gehört - unter strenger Aufsicht eines mittelalterlichen Pestarztes.

Der Pestarzt im schwarzen Gewand mit Maske

Pestarzt Christian macht am 21. und 22. August auf Schloss Rochlitz in der gleichnamigen Stadt an der Mulde Station. Seitdem die Lockerungen in der Covid19- Schutzverordnung Veranstaltungen und Märkte mit Hygienekonzept erlauben, begleitet der "Mann in Schwarz" den Tross von Rittern, Handwerkern, Krämern, Musikanten und Gauklern. "Ein Mittelaltermarkt mit etwa 30 Ständen, mit Ständen, viel Musik, Gaukelei und Zauberei unterwegs zwischen den Besuchern, dass sollte doch auch unter Einhaltung der Abstandsregeln gehen", erklärt der selbsternannte Pestarzt. Christian Schielke, Mitarbeiter der Agentur Sündenfrei, schlüpft an dem Wochenende in ein Gewand, das durch den langen Mantel und Schnabelmaske gekennzeichnet ist. Er wird umherziehen und die Besucher auf die Hygieneregeln hinweisen. "Selbst wenn man an der frischen Luft ist und keine Maske aufzusetzen braucht, sollte man die Abstände einhalten", mahnt der "fast echte" Mediziner. "Wenn meine Glocke dreimal schrillt, so stehen die Leute zu dicht beieinander. Mit Weihrauch und einer lauten Rassel werde ich sie auseinanderjagen", kündigt er, nicht ohne Heiterkeit im Ton, an. Es sei wichtig, bei allem Spaß und aller Freude, die ein solcher Markt biete, auf die Coronaregeln zu achten.

Es kommen Stände mit Handwerk zum Anschauen und Händlerstände mit ausgefallenen Waren, mit Dingen, die man für den Alltag im Mittelalter gebrauchen kann. Die Besucher treffen auf alte Fertigkeiten: Schmieden, Töpfern, Seile drehen, Drechseln, Weben, Körbe flechten. Statt auf einer Bühne stehend werden verschiedene Unterhaltungskünstler - die selbstverständlich auch zu einem solchen farbenfrohen mittelalterlichen Markttreiben gehören - im Publikum unterwegs sein. Mit dabei sind Feuer- Gaukler Rothar, das Duo "Lästerzungen", die Barden "Disphonicus" und "Schabernackkrakeel" und der Zauberer Orlando von Godenhaven.

Die "Ritter vom schwarzen Fähnlein" werden auf ihre raue Art für Ruhe und Ordnung sorgen und dem Pestarzt zu Hilfe eilen, wenn die Einhaltung der Hygieneregeln in Gefahr sein sollte. Zudem schlagen sie sich ab und an zur Freude der Kinder.

Öffnungszeiten und Eintritt für den Mittelaltermarkt

Geöffnet ist der Markt auf Schloss Rochlitz am Samstag, 21. August von 11 bis 22:00 Uhr und am Sonntag, 22. August, von 11- 19:00 Uhr. Da der Platz nicht unbegrenzt ist und die Besucher zum Abstand halten verpflichtet sind, empfehlen die Veranstalter, sich die Tickets vorab im Internet zu kaufen. "Wer zu einer bestimmten Zeit auf den Platz möchte, sollte vorab zugreifen. Dann sind die Tickets auch etwas günstiger", rät Pestarzt Christian. An der Tageskasse würden die Karten dann für 8,00 Euro (Erwachsene) bzw. 4,00 Euro (Kinder 6-16 Jahre) angeboten. Wenn das Besucherlimit erreicht sei, müsse man warten, bis Gäste die Veranstaltung verlassen, um neue einzulassen. "Diese Form hat sich bei ersten Veranstaltungen in den letzten Wochen bewährt. Es war auch nie derart voll, dass man nicht hineinkam, aber online buchen spart Geld und Wartezeit."

Mit dem Mittelaltermarkt auf Schloss Rochlitz wollen die Zeitreisenden der Agentur "Sündenfrei" und die Schlossverwaltung vom Schlösserland Sachsen an die Tradition des Mittelalterfestes anknüpfen. Sie freuen sich nach langer Zeit der Pause wieder auf zahlreiche Besucher von nah und fern für den Markt und das wieder geöffnete Museum.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!