Mittelsachsen sucht Jugendschöffen für neue Amtszeit

Justiz Bewerbung noch bis 31. März möglich

mittelsachsen-sucht-jugendschoeffen-fuer-neue-amtszeit
Foto: Markus Beck/iStockphoto

Mittelsachsen. Das Jugendamt Mittelsachsen sucht für die neue Amtszeit ab 2019 wieder Jugendschöffen, die als ehrenamtliche Richter in der Strafgerichtsbarkeit bei Amts- und Landgerichten in Verhandlungen gegen Heranwachsende und Jugendliche mitwirken.

Ihre Stimme ist gleichwertig mit der eines Berufsrichters

"Durch das Amt eines Schöffen nimmt das Volk an der Rechtsprechung teil. Ihre Stimme hat bei Beratung und Abstimmung über das Urteil das gleiche Gewicht wie die eines Berufsrichters", erklärt Referatsleiter Volkmar Hanke. Der Schöffe wird zu nicht mehr als zwölf Sitzungstagen im Jahr herangezogen. Neben der Erstattung von Fahrtkosten sowie Auslagen erhält der Schöffe eine Entschädigung für Zeitversäumnis und Verdienstausfall.

Die Jugendschöffen werden aus den Vorschlagslisten des Jugendhilfeausschusses gewählt. Die Vorschlagslisten sollen im Jugendhilfeausschuss am 22. Mai beschlossen werden.

Interessenten können sich beim Landratsamt Mittelsachsen bewerben

Interessenten für das Amt des Jugendschöffen füllen bitte das Bewerbungs- und Vorschlagsformular auf der Homepage des Landkreises unter www.landkreis-mittelsachsen.de aus. Wer Interesse am Schöffenamt hat, kann sich auch einen Überblick über den Gang des Strafverfahrens auf der Homepage des Sächsischen Staatsministeriums der Justiz unter https://publikationen.sachsen.de/bdb/artikel/10878 verschaffen.

Das Formular bitte bis 31. März an das Landratsamt Mittelsachsen, Abteilung Jugend und Familie, Frauensteiner Straße 43, 09599 Freiberg senden.