• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Mittweida erhält weitere Fördergelder

Finanzen Staatssekretär des Innern übergibt Zuwendungsbescheide

Mittweida. 

Mittweida. Zwei weitere Zuwendungsbescheide für die Stadtentwicklung hat die Stadt Mittweida kürzlich erhalten: der sächsische Innenstaatssekretär Günther Schneider übergab die beiden Bescheide in Höhe von knapp einer halben Million Euro an Mittweidas Oberbürgermeister Ralf Schreiber.

Für eine nachhaltige Stadtentwicklung

Diese Fördermittel werden aus den EU-Programmen "Nachhaltige Stadtentwicklung EFRE 2014 bis 2020" und "Nachhaltige soziale Stadtentwicklung ESF 2014 bis 2020" zur Verfügung gestellt. Auf der Grundlage einer von der Stadt Mittweida im Juni 2018 beschlossenen Richtlinie sollen dabei auf Antrag lokal agierende Klein- und Kleinstunternehmen im Fördergebiet "Schwanenteich bis Goethehain" finanziell unterstützt werden. Insgesamt werden dafür 400.000 Euro bereit gestellt.

Bestandteil des EFRE-Rahmenbescheides

Diese finanziellen Mittel sind Bestandteil des EFRE-Rahmenbescheides in Höhe von 9,4 Millionen Euro, der bei der Stadt Mittweida für das Fördergebiet "Schwanenteich bis Goethehain" bereits im Dezember 2015 eingegangen ist. Weiterhin hat die Stadt Mittweida 2016 für die Entwicklung ihres Fördergebietes "Neubau bis Spinnerei" aus dem Programm "Nachhaltige Stadtentwicklung EFRE 2014 bis 2020" einen Rahmenbescheid von 427.000 Euro erhalten. Daraus fließen jetzt 95.712 Euro in das Vorhaben "Sportkoordinator".

Jens Sarnes, der bereits vorzeitig genehmigt seit Mai 2018 als Sportkoordinator arbeitet, informiert Eltern und Kinder über Freizeitangebote in der Stadt. Weiterhin unterstützt er sie bei der Suche nach einem geeigneten Sportverein. Die genannten Förderungen werden mitfinanziert von Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.



Prospekte