Mittweida investiert in die sportliche Zukunft

Baureport Kunstrasenplatz in Mittweida wird erneuert

mittweida-investiert-in-die-sportliche-zukunft
Der Kunstrasenplatz in Mittweida wird in diesem Jahr saniert. Foto: Brinkmann

Mittweida. Der Kunstrasenplatz an der Sporthalle soll erneuert werden. Wie Oberbürgermeister Ralf Schreiber mitteilte, beginnen die Bauarbeiten Anfang März. Bis Mai sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein.

Geplant ist der Ausbau des vorhandenen Belags von 6000 Quadratmetern Fläche, die Erneuerung von etwa 500 Quadratmetern Asphaltunterbau und der Einbau eines neuen Kunststoffrasensystems. Die Kosten betragen 349.000 Euro, die zu 75 Prozent aus dem Förderprogramm "Brücken in die Zukunft" des Freistaates Sachsen gefördert werden.

Nach über 15 Jahren muss etwas neues her

Der derzeit noch bestehende Belag wurde 2002 verlegt und hat mit über zehn Jahren seine durchschnittliche Haltbarkeit gut erfüllt. Harald Kaehs, Präsident des SV Germania Mittweida, lobte auf Facebook das Vorhaben.

"Weitere hervorragende Bedingungen für die Fußballer von Germania Mittweida und die Sportler von Mittweida werden geschaffen", kommentierte der Sportvorstand. Der Kunstrasenplatz ist Teil einer Mehrzweckanlage. Diese bietet neben dem Kunstrasen eine Laufbahn, eine Hoch- und eine Weitsprunganlage. Neben Vereinssport kann hier auch Schulsport stattfinden.