• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Mittweida wartet auf Antwort des Freistaates

Bibliothek Noch viele offene Fragen zur neuen Bibliothek

Mittweida. 

Die Planungen für eine gemeinsame Bibliothek von Stadt und Hochschule in Mittweida halten weiter an. Vor gut einem Monat sprach sich die Mehrheit des Stadtrates für die Zusammenlegung der Stadtbücherei mit der Hochschulbibliothek aus. Neuer Standort solle dabei das ehemalige Hotel "Stadt Chemnitz" direkt am Technikumplatz in der Innenstadt werden. Umstritten ist derzeit allerdings noch die Finanzierung des Projektes. Der Freistaat Sachsen versprach, einen Großteil der entstehenden Kosten zu übernehmen, falls sich der Stadtrat in einem Beschluss eindeutig für die Notwendigkeit der Bibliothek stark mache. Dieser Beschluss wurde am 28. Juni gefasst und an das Land weitergegeben. "Derzeit kann man noch nichts Neues vermelden, da sich das Bauobjekt noch in der Prüfung durch das Sächsische Immobilien- und Baumanagement (SIB) befindet", erklärte der Beigeordnete und designierte Bürgermeister von Mittweida, Ralf Schreiber. Diese bautechnische Prüfung wiederum hänge von der Bedarfsbestätigung des Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst (SMWK) ab. Sylvia Bäßler, Kanzlerin der Hochschule Mittweida, sieht das Ministerium nun in der Pflicht: "Ich freue mich sehr, dass die Stadt mit dem Beschluss hinter den Plänen steht. Leider fehlt die bestätigende Unterschrift aus dem SMWK, obwohl wir schon mehrfach die Antragstellung auf Aufforderung nachgebessert haben." Somit bleiben viele Fragen weiterhin offen. Die generelle Finanzierungshilfe habe der sächsische Finanzminister Georg Unland (CDU) aber bereits zugesichert. Und auch die Hochschule hat einen möglichen Umzug der Bibliothek im Doppelhaushaltplan 2015/16 verankert, teilte Pressesprecher Helmut Hammer auf Nachfrage mit. "Wir unterstützen die Idee einer gemeinsamen Bibliothek von Hochschule und Hochschulstadt und stehen auch hinter dem Standort des Hotels Chemnitz", so Hammer. Ob und wann die Sanierungsarbeiten an dem Objekt am Technikumplatz stattfinden sollen, ist derzeit aber noch ungewiss.



Prospekte