Mittweida wird Medienstadt

Forum Studentischer Kongress punktet mit Promidichte auf Campus

Beim 16. Mittweidaer Medienforum, das vom 29. bis 30. Oktober als größter, allein von Hochschulstudenten organisierter Fachkongress auf dem Campus Mittweida stattfindet, werden auch dieses Jahr zahlreiche Branchenkenner und bekannte Gesichter aus der Medienwelt erwartet. Neben Karola Wille, die Intendantin des MDR ist und die Schirmherrschaft des Medienforums übernimmt, werden mehr als 100 Referenten an der Hochschule zu Besuch sein. Zu ihnen zählen unter anderem die Moderatorinnen Barbara Dickmann und Nina Ruge, die sozusagen schon zu den Stammgästen des Forums gehören und über aktuelle Themen der Medienlandschaft während einer Podiumsdiskussion referieren. Zudem wird es mit Starkoch Alfons Schuhbeck ein "Schmankerl" geben. "Beim unserem traditionellen Sächsisch-Bayerischen-Biergipfel dürfen sich dann die Referenten, Organisatoren und Professoren bei einem gemütlichen Beisammensein auf einen intensiven Meinungsaustausch freuen", blickt Anne Schulze voraus. "Zuvor allerdings wird sich Schuhbeck während einer Podiumsdiskussion den Fragen der Mittweidaer Nachwuchsjournalisten stellen", erklärt Schule, die mit fast 200 Studenten das Medienforum stemmt. Und das hat in diesem Jahr auch Neuheiten im Gepäck. So wird es erstmals auch für die Schüler der Klassen 10 bis 12 interessante und interaktive Workshops gegen, die unter dem Titel "Dein Platz im Medienmeer" stehen. "Dort werden den Schülern aktuelle Themen aus der Medienbranche praxisnah und verständlich aufbereitet", erklärt Schulze. Gleichzeitig erhalten sie die Möglichkeit, mit den Medienmachern hautnah ins Gespräch zu kommen. Den krönenden Abschluss des zweitägigen Forums bildet die Mediennacht. Dabei handelt es sich um eine Liveshow, die Bühnenkunst und Multimediaproduktionen verbindet.