Mittweidaer Goethehain erhält eine Frischzellenkur

Sanierung Parkanlage soll wieder auf Vordermann gebracht werden

Mittweida. 

Mittweida. Die Kreis- und Hochschulstadt Mittweida ist in der glücklichen Lage im rund 15 Quadratkilometer großen Stadtgebiet über drei größere Grün-Areale zu verfügen: Neben dem Stadtpark zwischen Waldheimer Straße und Zschopau, sowie den Schwanenteichanlagen gehört dazu auch der Ende des 19. Jahrhunderts angelegte Goethehain. Wegen der Lage an der Stadtgrenze werden der Stadtwald an der Torfgrube, der Schweizer Wald und der Bürgerwald in Richtung ehemaliges Staubecken hier nicht mit als Grünflächen im Stadtgebiet genannt.

 

Beschwerden der Bürger wurden erhört

Die denkmalgeschützten Parkanlage des Goethehaines soll bis 2020 grundhaft saniert werden. Dafür stehen der Stadt insgesamt etwa 1,2 Millionen Euro zur Verfügung, von denen 80 Prozent über das EFRE (Europäische Fonds für Regionale Entwicklung)-Programm nachhaltige Stadtentwicklung gefördert werden. Bereits seit Jahren gibt es viele Beschwerden der Bürgerschaft über den maroden Zustand dieser einst schmucken Parkanlage: ausgespülte Treppen, kaputte Stufen, zerstörte Zäune, nicht nutzbare, defekte Bänke, und überall unkontrolliert wucherndes Grün. Selbst das einfache Durchqueren des Areals wird gefährlich, wenn defekte Treppen genutzt werden müssen. "Hier muss einfach etwas passieren!".

Dieser Meinung waren auch die Räte der Stadt und gaben der Sanierung des Goethehaines grünes Licht. Wege, Zugänge und Treppen sollen nun saniert und möglichst barrierearm umgestaltet werden. Viel Wildwuchs und einige vom Forst ausgesuchte Bäume werden weichen, damit sich das Grün gezielt entwickeln kann. "Auf Grund der vielen vorhandenen Kinderspielplätze im Stadtgebiet soll auf dem Gelände hingegen kein neuer errichtet werden", sagte Oberbürgermeister Ralf Schreiber. Dafür sieht er Bedarf für einen Fitness-Parcours mit verschiedenen Stationen und Geräten, die auf dem zentralen, etwas erhöht liegenden Platz errichtet werden könnten. Noch bis zum 1. August läuft die öffentliche Ausschreibung zu dieser aufwändigen Park-Sanierungs-Maßnahme. Danach wird mit den notwendigen Arbeiten begonnen.