• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Mittweidaer Schüler laufen für den Urwald

Spendenaktion 500 Jugendliche vom Städtischen Gymnasium waren mit dabei

Mittweida. 

Mittweida. Reichlich 500 Schüler des Städtischen Gymnasiums liefen Runde für Runde im Stadion für einen guten Zweck. Die Aktion initiierte die Stiftung Wilderness International mit Sitz in Dresden, die unberührten Regenwald in Kanada kauft und dadurch nachhaltig schützt. 60 Minuten sind die Läufer auf der Strecke, jede Runde zählt, denn dafür zahlen die Sponsoren.

Unternehmen aus der Region setzen sich ein

"Wir sind von der Zusammenarbeit mit dem Gymnasium begeistert. Es bringen sich auch lokale Unternehmen wie das Natursteinwerk Mittweida als Sponsoren ein. Sie geben beispielsweise für jede gelaufene Runde der Schüler der 8b einen Euro", erklärt Hannes Holtermann von der Stiftung. Holtermann schätzt, dass die Mittweidaer Schüler knapp 10.000 Quadratmeter Regenwald mit ihrem Lauf gerettet haben. In zehn Jahren Arbeit der Stiftung konnten bisher 2,6 Millionen Quadratmeter Wildnisgebiet geschützt werden.



Prospekte