Modellbahner mussten umziehen

Ausstellung Geöffnet ist täglich bis Samstag

Für ihre Ausstellung mussten die Modellbahner noch einmal umziehen. Eigentlich sind sie mittlerweile im Vereinshaus "Zur Post" zur Hause und hätten hier ausstellen können. "Es war aber nicht sicher, ob Bauarbeiten stattfinden", sagt Patrick Fankhänel, Vorsitzender des Modellbahnzirkels. Deshalb wurde entschieden, für die Ausstellung noch einmal ins vorherige Domizil in die Humboldtschule (Hofer Straße 137) umzuziehen, was allerdings für zusätzlichen Aufwand sorgte. Aufgebaut wurde seit dem Beginn der Herbstferien vor reichlich einer Woche. Geöffnet ist die Ausstellung bis kommenden Samstag täglich. Besucher sind von Montag bis Donnerstag jeweils 16.30 bis 19.30 willkommen. An allen weiteren Tagen ist 10 bis 18 Uhr geöffnet. Seit der letzten Ausstellung hat es viele kleinere, aber auch so manche größere Änderung an den kleinen Modellbahnwelten unterschiedlicher Spurweiten gegeben. Unter anderem wurde die Anlage "Bahnbetriebswerk Neustadt" umgestaltet. Auch die Landschaften auf den Anlagen wurden noch detaillierter gestaltet. Die große H0-Clubanlage "Langenthal" wird in der jetzigen Form bei der Ausstellung zum letzten Mal zu sehen sein.