Motorrad Marke Eigenbau: MAW-Treffen in Oederan

Treffen Über 58 Teilnehmer unternahmen Ausfahrt nach Frankenberg

motorrad-marke-eigenbau-maw-treffen-in-oederan
Dieter Dubiak aus Technitz bei Döbeln (r.) Foto: Ulli Schubert

Oederan. Exakt 58 Meldungen gab es beim MAW-Treffen am Samstag am Klein-Erzgebirge. Erfahrungsgemäß kommen stets einige Besitzer der mit Hilfsmotoren angetriebenen Fahrräder hinzu - nämlich jene, die die Anmelde-Formalitäten meiden. Alle zusammen brachen am Nachmittag zu einer Ausfahrt zum Fahrzeugmuseum Frankenberg auf.

Nicht alle konnten die ganze Tour mitmachen

Jürgen Brückner kam als einer der Ersten zurück: "Probleme mit dem Vergaser", beschied er knapp, bevor er berichtete, dass er sein Eigenbau-Modell innerhalb von vier Wochen aus einem Klappfahrrad, SR2-Teilen und einem 49-Kubikzentimeter-Zweitakt-Motor zusammengebaut hatte.

"Gestern ist es zum ersten Mal gefahren. Ich wollte gern hier dabei sein. Mein Original-MAW hat man mir geklaut", so der Gahlenzer, der natürlich mit vielen technischen Details aufwarteten konnte, mit denen er unter anderem bei Dieter Dubiak aus Technitz bei Döbeln (im Bild rechts) auf großes Interesse stieß.