Motorradfahrer bei Überholmanöver schwer verletzt

Ein 56 Jahre alter Motorradfahrer hat bei einem Überholmanöver in einer Kurve nahe Mittweida die Kontrolle über seine Maschine verloren und ist dabei schwer verletzt worden. Am Sonntagnachmittag habe der 56-Jährige im Bereich einer Doppelkurve mit seinem Motorrad die durchgezogene Mittellinie der Staatsstraße 201 überfahren, um ein Auto zu überholen, teilte die Polizei am Montagmorgen mit. Als sich der Mann nach dem Überholen wieder einordnen wollte, brach sein Fahrzeug aus der Kurve nach rechts aus und stieß mit einer Leitplanke zusammen.

Laut Polizei war die Unfallursache zu hohe Geschwindigkeit. Der Mann wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beträgt 2050 Euro.

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion