Musik und Tanz zum Jubiläum

Fest Die Städtische Wohnungsgesellschaft feiert ihr 25-jähriges Bestehen

musik-und-tanz-zum-jubilaeum
Spielen zum Frühschoppen beim Jubiläum auf: De Hutzenbossen. Foto: Wieland Josch

Freiberg. Tom-Hendrik Runge, Vorstand der Städtischen Wohnungsgesellschaft Freiberg, weiß natürlich ganz genau, dass die Geschichte seines Unternehmens deutlich weiter zurück reicht als nur bis in das Jahr 1992. Doch wurde eben vor 25 Jahren die heutige SWG auf der Basis des kommunalen Wohnungsbestandes gegründet, weshalb eine Feier anlässlich dieses Jubiläums dennoch eine gute Idee ist.

Die Feier steigt am Wochenende

Und die wird es geben, und zwar an diesem Wochenende, genau am 15. und 16. Juli. Schloss Freudenstein gibt dafür die perfekte Kulisse ab, wenn es am Samtsag ab 10 Uhr mit einem zünftigen Frühschoppen losgeht, bei dem ab 11.30 Uhr "De Hutzenbossen" kraftvoll aufspielen. Danach stehen die Hinkelsingers auf der Bühne und laden zum Mitsingen ein.

Bei einem Frühschoppen fehlt selbstredend der Fassbieranstich nicht und im Verlauf des Nachmittags stellen sich verschiedene Vereine der Stadt vor. Den Tag beschließt eine tolle Partynacht.

Auch am Sonntag gibt es was zu erleben

Der Sonntag steckt voller Märchen, Spiele und Musik. Die Märchenbühne Freiberg spielt "Die kluge Bauerntochter" und am Nachmittag tanzen die Shaking Boogies, bevor es countrymäßig mit Hot Ride & Band in den amerikanischen Westen geht. Einen hochinteressanten Programmpunkt gestaltet an beiden Tagen die Gottfried-Silbermann-Gesellschaft. Diese ist im Silbermann-Haus am Schlosspllatz ebenfalls SWG-Mieterin.

Auf die neue Ausstellung, welche dort derzeit entsteht, gibt am Samstag ab 16.15 Uhr Geschäftsführerin Kristine Schmidt-Köpf während des Festes einen Überblick. Auch stellt sie das Programm der Silbermann-Tage im September vor. Zudem präsentiert sie das neue Kinderbuch "Auf der Suche nach den Orkeln", eine Abenteuergeschichte, die aus einem Projekt der Pädagogin Eva Gödan mit Kindern einer 3. Klasse hervorgegangen ist.

Am Sonntag ist die Gesellschaft mit einem eigenen Stand vertreten, an dem Kinder selbst Orgelpfeifen bauen und spielerisch die Welt Gottfried Silbermanns erobern können.