• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Musikalische Liebeserklärung an den Mai

Konzert Auftakt für beliebte Sommermusiken in der Auferstehungskirche Flöha-Plaue

Flöha. 

Die Sommermusikreihe in der Auferstehungskirche Flöha-Plaue hat längst ihrer Liebhaber gefunden. Auch in diesem Jahr hat Kantor Ekkehard Hübler wieder ein interessantes Programm zusammengestellt. Start für die diesjährige Konzertreihe ist am Freitag, 18 Uhr mit Musik für Blockflöten, Gambe und Gesang unter dem Motto "Wie lieblich ist der Maien" Die Ehepaare Lucia Reichelt-Pahn und Matthias Reichelt aus Lichtenwalde sowie Christine und Ekkehard Hübler aus Flöha musizieren gemeinsam Musik des späten Mittelalters, der Renaissance und des Frühbarock. So erklingen Werke von Susato, Schütz, Buxtehude, Dedekind und Hammerschmidt. Kleine Kantaten und geistliche Konzerte wechseln mit geistlichen Volksliedern und Madrigalen sowie Spielmannsmusik für Blockflötenquartett.

In den Monaten Juni bis September sind in den folgenden Sommermusiken das Akkordeonensemble "Tastenspiel" mit Bach auf dem Akkordeon, der ökumenische Chor "TonArt", Christine Kandler-Kriehmig und Romy Siegert mit einer musikalischen Reise für Querflöte und Gitarre um die Welt sowie die Geschwister Klara und Henrike Alscher und Johanna, Vincent und Christoph Hübler mit einem Programm von Klassik bis Pop zu Gast. Die Programme werden ergänzt mit Texten zum Hören und Nachdenken. Der Eintritt zu den Sommermusiken ist frei.