Nach dem Richtfest folgt der Innenausbau

Wohnungsbau In Augustusburg entsteht ein neues Mehrfamilienhaus

Am Freitag wurde an der Eppendorfer Straße Richtfest gefeiert. Im Auftrag Wohnungsverwaltungsgesellschaft Gemeindeverband Augustusburg (WVA) errichteten die Bauleute den Rohbau eines neuen Mehrfamilienhauses mit einer Vier- und einer Dreiraum-Wohnung sowie zwei kleineren Wohnungen mit gut 45 Quadratmetern. Für die beiden größeren Quartiere gibt es bereits Mietinteressenten. Die Ausstattung der Wohnungen werde gehobeneren Ansprüchen entsprechen, berichtet WVA-Geschäftsführer Wolfgang Hansult. Fußbodenheizung und großzügig geschnittene Balkone gehören ebenso dazu wie ein Extraraum für die Waschmaschinen und Wäschetrockner. Die geplanten Baukosten belaufen sich auf rund 630.000 Euro. "Ursprünglich sollte das Wohnhaus Eppendorfer Straße 9b, wie schon beim Nachbargebäude geschehen, ebenfalls saniert werden. Aber das wäre uns teurer gekommen als der Abriss des alten Hauses und der Neubau zusammen", so Wolfgang Hansult. Architekt Uwe Kretzer musste sich bei der Planung zudem an die Vorgaben des Landratsamtes halten, nach denen das neue Haus nicht größer als das alte sein darf.

Über den Winter werden nun all jene Gewerke Hand anlegen, die für den Innenausbau zuständig sind. Geplant ist, dass am 1. Juli 2016 die Mieter einziehen können.