Nach Umgestaltung: Areal am Donatsturm eingeweiht

Sanierung Zusammenarbeit von Fremdenverkehrsverein und Stadtverwaltung

Freiberg. 

Freiberg. Lange Zeit war eine Freifläche neben dem Freiberger Donatsturm optisch ein Ärgernis. Ausgerechnet hier, wo praktisch jede Stadtführung innehält, damit die Teilnehmer viel über die Geschichte des Bauwerks und der Stadtmauer erfahren können, war eine wilde Schotterstelle entstanden, die kein Aushängeschild war. Gemeinsam haben nun die Stadtverwaltung und der Fremdenverkehrsverein dafür gesorgt, dass die Stelle nicht nur neu gepflastert, sondern auch anderweitig hübsch gestaltet wurde.

Begrünung und Sitzmöglichkeit

Tobias Jaster, Leiter des Gebäude- und Flächenmanagements, sein Mitarbeiter Günter Lembke und Rudolf Friedemann vom Fremdenverkehrsverein weihten am Dienstag dieser Woche das neue Areal offiziell ein. Der Verein steuerte neben der Begrünung auch die Sitzbank bei und sorgte darüber hinaus für die Planungen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!