• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Nächster Bindeworkshop findet am 14. Juli in Frankenberg statt

Kurs Viele Kränze mit duftendem Lavendel

Königshain/Frankenberg . Es duftet nach Lavendel und eine Fülle von Bindematerial liegt auf den langen Tisch an dem sich zirka 20 Frauen eingefunden haben.

Der Sächsische Landfrauenverband hat zu Christine Dudczig-Winkler nach Königshain eingeladen. "Das Binden einer Erntekrone erfordert Fingergeschick. Um dies zu erlernen, geben erfahrenen Landfrauen in kostenlosen Workshops ihr Wissen gerne weiter. Innerhalb von zwei Stunden lernen die Teilnehmerinnen, wie sie Getreide und andere Naturmaterialien fachgerecht an einem Kranz oder an einer Krone befestigen", erklärt Geschäftsführerin Heike Sparmann. Als Bindeexpertin ist zudem Ines Teubert, Vorsitzende des Ortsvereins der Landfrauen Irfersgrün angereist. Sie erklärt unter anderem wie und wann Getreide geschnitten und getrocknet wird. "Früher wurden die letzten Rester von den Feldern verwendet. Daraus wurden Kränze als Dank für eine reiche Ernte gebunden. Diese Tradition gilt es zu bewahren und das Wissen weiter zu geben. Wir verwenden jetzt allerdings nur bestes Material", berichtet die versierte Landfrau.

Viele der Frauen, die aus den umliegenden Ortschaften gekommen waren, entschieden sich für das Binden eines duftenden Kräuterkranzes. Frischen Lavendel steuerte Gastgeberin Christine Dudczig-Winkler bei, denn sie bewirtschaftet zehn Hektar Land an ihrem Vierseithof. Darunter auch ein großes Lavendelfeld, welches gerade in verschiedenen Blautönen blüht und viele Insekten anlockt. "Ich hoffe doch, dass sich einige an dem Wettbewerb um die schönste Erntekrone und Erntekranz am 14. September in Frankenberg beteiligen. Er wird zum 28. Mal vom Landfrauenverband ausgerichtet", sagt Heike Sparmann angesichts der interessanten Exponate die in diesem Workshop entstanden. Der nächste Workshop ist am 14. Juli, 16.30 Uhr, im Kirchgemeindehaus in Frankenberg. Anmeldungen: 037206 883830.