• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Namhafte Rennfahrer waren schon zu Gast

Radrennen Von Täve Schur bis John Degenkolb

Hohenstein-Ernstthal. 

Hohenstein-Ernstthal . Die Sachsenring-Radrennen hatten schon viele prominente Teilnehmer. Herausragendes Ereignis war die Weltmeisterschaft 1960. Bernhard Eckstein vor Täve Schur lautete das Ergebnis bei den Amateuren. Vorausgegangen war eine taktische Meisterleistung Schurs. Zwölf Mal gab es DDR-Meisterschaften der Männer, dreimal der Frauen auf dem Sachsenring. Allein dreimal gewann Martin Goetze den DDR-Meistertitel auf der legendären Strecke. Er habe den Kurs, auf dem man endlos taktieren konnte, regelrecht geliebt, sagt er. Olaf Ludwig nennt den Sachsenring eine besondere Rennstrecke und ist stolz, hier 1989 DDR-Meister geworden zu sein. Denn mit dem Badberg habe er immer zu kämpfen gehabt. Auch nach seiner aktiven Zeit war er noch bei den Rennen zu Gast. John Degenkolb, der bereits in diesem Frühjahr mit dem Sieg beim Klassiker Mailand - San Remo einen großen Erfolg für sich verbuchen konnte, wurde im Frühjahr 2006 im Rennen der Junioren auf dem Sachsenring Dritter.



Prospekte