Naschen für den guten Zweck

Übergabe Silberstadt-Trüffel helfen dem Waldbad

Freiberg. 

Freiberg. Rund eine halbe Millionen Euro will die Stadt Freiberg nach Möglichkeit noch in diesem Jahr in die Wiedererrichtung des Waldbades "Großer Teich" investieren. Derzeit ist dort zwar noch der Kampfmittelräumdienst tätig, der Bomben und andere Munition aufstöbert, um sie unschädlich zu machen, doch ist Oberbürgermeister Sven Krüger optimistisch, dass im Sommer dieses Jahres wieder in der Stadtwald-Idylle gebadet werden kann.

Konditorei Hartmann freut sich über die gute Tat

Um das umzusetzen hat sich extra ein Förderverein gegründet. Dessen Vorsitzender Axel Schneegans hatte am Mittwoch einen besonders süßen Termin zu absolvieren. Die Konditorei Hartmann stellt seit einigen Jahren die Silberstadt-Trüffel her, eine eigene Kreation, die mit ihrem Geschmack bereits tausende Freiberger und ihre Gäste begeistert. Initiiert wurde diese Leckerei von der Pluspunkt-Apotheken-Inhaberin Dr. Barbara Spohrer. Gemeinsam mit ihr übergaben Katja und Pat Hartmann den Reinerlös aus dem Silberstadt-Trüffel-Verkauf des vergangenen Jahres in Höhe von 550 Euro an Axel Schneegans. "Fast 6.000 Trüffel haben wir dafür verkauft", so Pat Hartmann glücklich. Mag dies zunächst wie ein Tropfen auf den heißen Stein wirken, so ist doch jede Spende hoch willkommen. "Wir werden das für die Errichtung von Spielgeräten nutzen", so Schneegans. Die künftig wieder kostenlos nutzbare Badestelle habe sich als Ausflugsziel etabliert und soll mit Spiel-, Sport- oder Picknickmöglichkeiten ausgestattet werden.