Neue Datenschutzverordnung: Was hat sich geändert?

Angebot Kostenfreie Schulung für Vereinsvertreter zur neuen Regelung

neue-datenschutzverordnung-was-hat-sich-geaendert
Foto: Demaerre/Getty Images/iStockphoto

Gahlenz. In einer Kita wurden die Gesichter der Kinder auf Fotos geschwärzt, in einer Grundschule schreiben die Lehrer Zeugnisse wieder mit der Hand - zwei krasse Beispiele, zu welchen Folgen die neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) geführt hat, die seit dem 25. Mai 2018 in Kraft ist.

Jeder Verein sollte handeln

Damit wurde das Datenschutzrecht EU-weit vereinheitlich und angeglichen. Jedoch, die DSGVO sorgt für Unsicherheit allenthalben, nicht zuletzt auch in Vereinen. Ein Blick in die neuen Regelungen zeigt, dass sich jeder Verein, dessen Mitglieder und der Vorstand mit diesem Thema beschäftigen und Maßnahmen im Verein ergreifen müssen. Doch was bedeutet das für Vereine und den Vorstand und besteht tatsächlicher (akuter) Handlungsbedarf?

Der Verein zur Entwicklung der Erzgebirgsregion Flöha- und Zschopautal e. V. lädt alle Vereine der Erzgebirgsregion Flöha- und Zschopautal zu einer Schulung über die neue DSGVO ein. Diese findet am 1. Oktober von 18 Uhr bis circa 21.30 Uhr im Mehrzwecksaal im Wasserbau der Alten Baumwolle, Clausstraße 3 in Flöha statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung sollten zum 21. September per E-Mail, Fax oder telefonisch erfolgen. www.floeha-zschopautal.de