Neue Geräte sorgen für leuchtende Kinderaugen

Soziales Flöhaer Nachwuchsförderverein erhält zwei Spenden

Flöha. 

Flöha. Stubenhocker sind nicht gefragt. Vielmehr steht Bewegung und körperliche Betätigung im Hort des Nachwuchsfördervereins Flöha im Mittelpunkt. "Wir betreuen derzeit 70 Kinder, die alle Mitglied in einem Sportverein sind", sagte Gunter Pech, der Chef des Vereins. Ab sofort können die Mädchen und Jungen aus noch mehr Sport- und Freizeitgeräten wählen. Denn Dank zweier Spenden von Ute Berger vom Physioteam Schweigert sowie Harald Menzel, der Vielen noch als ehemaliger Vorstandschef der Sparkasse Mittelsachsen bekannt ist, konnte die Freizeitausrüstung der Einrichtung, die an der Turnerstraße am Auenstadion beheimatet ist, aufgestockt werden.

Bewegungsförderung der Kinder im Mittelpunkt

"Es wurde uns durch dieses Engagement möglich, Geräte im Wert von knapp 1.400 Euro anzuschaffen. Dazu zählen unter anderem ein hölzernes Kletterpferd, Roller und Skateboards. Beim Kauf haben wir die Wünsche der Kinder berücksichtigt", sagte Pech. "Mir ist es seit Jahren ein Bedürfnis, Kinder und Jugendliche zu unterstützen. Und was gibt es schöneres, als in leuchtende Kinderaugen zu sehen", sagte Harald Menzel, der sich ebenso wie Ute Berger seit vielen Jahren für den Förderverein stark macht. "Mir liegt als Physiotherapeutin die Bewegungsförderung der Kinder sehr am Herzen", betonte Ute Schweigert. Der Verein wurde 1996 gegründet und sichert nicht nur den Hortbetrieb ab. "Wir führen auch regelmäßig Feriencamps und Trainingslager durch und sind Gastgeber für Klassenfahrten", zählte der Chef auf.