Neue Halle erlebt Premiere

Bau Einweihung an der Mittweidaer Bernhard-Schmidt-Grundschule

Was gibt's Schöneres als strahlende Kinderaugen und Kinderlachen? Das war kürzlich während der kleinen Einweihungsfeier der frisch sanierten und umgebauten Sport-/Mehrzweckhalle und Aula bei vielen Mädchen und Jungen der Bernhard-Schmidt-Grundschule live zu erleben. Nach knapp einem Jahr Bauzeit konnte die neue Halle nun auch offiziell ihrer Bestimmung übergeben werden. Schulleiterin Margita Lommatzsch zeigte sich sichtbar erleichtert, dass nun der bisherige große Mangel "ihrer" Schule der Vergangenheit angehört, dass die Bernhard-Schmidt-Grundschule als einzige Schule Mittweidas über keine Aula verfügt. Der Hallen-Umbau war mit einem Kostenaufwand von 980.000 Euro veranschlagt. "Da werden wird drunter bleiben. Es liegen aber noch nicht alle Rechnungen vor", so Mittweidas Oberbürgermeister Ralf Schreiber anlässlich der Einweihung. Der Umbau der rund 50 mal 24 Meter großen Halle erfolgte nach den Vorgaben der Energiesparverordnung, wodurch eine 45-prozentige Förderung möglich war. Vom Dach über die Fenster, Türen, Fassadendämmung, die Sanitäranlagen und den Fußboden wurde alles erneuert. Neu geschaffen beziehungsweise saniert wurden außerdem die Elektro-, Heizungs-, Sanitär- und Lüftungsanlage. Die Schulleiterin und Jörg Pönitz, der mit seinem Büro für die Realisierung aller Bauleistungen verantwortlich war, dankten allen an diesem Umbau Beteiligten.