Neue Ideen und Blickwinkel in Oederan

Volkskunstschule 2018 spielt das Bauhaus eine große Rolle

neue-ideen-und-blickwinkel-in-oederan
Urte Reißmann nahm an der Sommerwerkstatt im vergangenen Jahr teil. Foto. Ulli Schubert

Oederan. Im Jahr nach dem 50. Geburtstag wird an der Volkskunstschule in Oederan auf Kontinuität gesetzt.

"Die Kurse werden weiter wie gewohnt angeboten. Die Werkstätten werden wir ab 2018 in einem extra Programmheft veröffentlichen, denn diese wenden sich an ein regionales und überregionales Publikum. Das wollen wir verstärken. Wir bleiben beim Aktzeichnen und Töpfern im Winter, im Sommer ist Möbelbau, Textilgestaltung, Schmuck geplant und im Herbst Druckgrafik", so der Leiter der Schule, Rolf Büttner.

Eine Ausstellung, Einführungen und ein Vortrag zum Thema Bauhaus

Das Jahresthema für 2018: Das Bauhaus als ein Angebot an alle Teilnehmer. Es soll anregen und andere Blickwinkel ermöglichen. So entstehen neue Ideen und überraschende Ergebnisse.

"Das Bauhaus ist weltweit bekannt. Seine Gestaltungsideen besitzen noch heute einen großen Einfluss auf Design, Architektur und Kunst. Gute Gestaltung und Kunst haben eine handwerkliche Basis, davon war man im Bauhaus überzeugt. Diese Idee ist auch den Kursleitern der Volkskunstschule vertraut. Gute Gestaltung beeinflusst unseren Alltag positiv und damit auch die gesamte Gesellschaft."

Geplant sind eine Ausstellung, ein Vortrag zum Thema Bauhaus und entsprechende Einführungen passend zu den Werkstätten. Alle Kurse: www.volkskunstschule.de