• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Neue Obstland-Radroute wird geplant

Tourismus Rund-Tour 67 Kilometer lang durch Leisnig und Region

Leisnig/Döbeln/Region. 

Leisnig/Döbeln/Region. Das "Sächsische Obstland", das sich territorial zwischen Grimma, Döbeln und Oschatz befindet, soll künftig für Touristen, Gäste und die Einheimischen noch attraktiver werden: Eine Übersicht über die neuen touristischen Angebote im "Sächsischen Obstland" bietet der Prospekt "Mit allen Sinnen durch das Obstland", der von der Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH herausgegeben wurde.

Zwischen Äpfeln und Kirschen

Er fasst Wissenswertes rund um Sachsens größtes Obstanbaugebiet kompakt zusammen. Ein neues touristisches Großprojekt ist die Obstland-Radroute, die derzeit zwischen den Orten Dürrweitzschen, Mügeln und Leisnig entsteht. Die Beschilderung ist erst kürzlich gestartet worden. Die Strecke beträgt 67 Kilometer, davon 33 Kilometer im Landkreis Mittelsachsen, 21 Kilometer im Landkreis Nordsachsen und 13 Kilometer im Landkreis Leipzig.

Die Obstland-Route ist ein Rundkurs und verbindet den Radfernweg Mulderadweg und die regionale Hauptradroute Döllnitztal-Radroute. Die Marke "Sächsisches Obstland" vereint die Große Kreisstadt Grimma mit dem Obstland-Hauptsitz in Dürrweitzschen, die Kommune Mügeln mit den Standorten Ablaß, Baderitz, Sornzig sowie Leisnig, die Stadt der Baumblüte.



Prospekte