• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Neue Sonderausstellung auf Schloss Rochsburg

Kunst Schätze aus der Stiftung von Ohm

Rochsburg . Seit heute ist die neue Sonderausstellung "Von Cranach bis Karl Lagerfeld - Schätze aus der Stiftung August Ohm" auf Schloss Rochsburg zu sehen. Dabei können sich die Besucher auf 1000 Jahre Kunst- und Kulturgeschichte freuen.

Unterschiedlichste Objekte von heute bis zurück ins Mittelalter treten in einen spannenden Dialog. Dem Sammler August Ohm, selbst Maler und Zeichner, ist daran gelegen, mit seiner Sammlung von kulturhistorisch wie künstlerisch hohem Wert diesen Dialog aufzubauen und damit Geschichte lebendig werden zu lassen. Mode wird bemerkenswerterweise in diesem Rahmen gleichsam als Kunstwerk und somit als gleichrangig mit Bildender Kunst verstanden.

Berühmte Künstler und Designer zu entdecken

Die Sonderausstellung zeigt mit fast 70 Objekten Highlights aus der Stiftung August Ohm, Hamburg. Im Sinne des Sammlers vereinigt sie Gemälde, Zeichnungen, Bildhauerkunst, Möbel, Musikinstrumente und Textilien, ohne dabei eine Trennung in Sparten vorzunehmen. Auf einem spannenden Gang durch die Geschichte, ausgehend von der Gegenwart bis ins Mittelalter, sind berühmte Künstler wie Pablo Picasso, Lucas Cranach d.Ä. und Sandro Botticelli, aber auch bedeutende Designer wie Jil Sander oder Karl Lagerfeld zu entdecken.

Mit Blick auf die Zukunft werden im Rahmen dieser Veranstaltung auch die Details der Kooperation zwischen der Stiftung August Ohm und der Mittelsächsischen Kultur gGmbH bekannt gegeben. Die Ausstellung kann bis 31. Oktober immer dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr besichtigt werden.